2 Kommentare

  1. Aber, aber, mein Jüngling, warum denn gleich die Fäuste spielen lassen? Der vorgetäuschte Orgasmus signalisiert nur dass du nicht die nötige spielerische Fantasie mitbringst, einer Frau den ultimativen Klimax zu besorgen. Sagt sie die Wahrheit, brechen schon wieder die Urinstinkte los und das Kind im Mann schmollt in einer Art Männlichkeitsdefizitdepression. ,,Herren der Schöpfung“: Wann werdet ihr endlich begreifen, dass es nicht die Dimension eures Rüstzeugs ausmacht, das Frollein in den Seven-Sex-Heaven zu katapultieren, sondern die spielerische Art des Umgangs mit dem Sensitivwesen Frau, welches schlussendlich nicht nur aus Hupen und einem einladenden Etui für eure Rubbelmaschine besteht. Das untere Pic zeigt plakativ, wie primitiv ein Gutteil der Männer gestrickt ist. – INK THIS!!! –

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.